pekol-busse.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Wagen 103, OL-AC 913, EZ: 1969.

(ID 186939)



Wagen 103, OL-AC 913, EZ: 1969. Aus dem Juli 1978 stammt diese Aufnahme. Sie zeigt einen weiteren Daimler Benz O 305 am Stadtmuseum West. Die ersten Busse des Typ SL I im oldenburger Fuhrpark verfügten über ein mit Druckluft unterstütztes Schaltgetriebe. Bei jedem Schaltvorgang erzeugte dies ein zweimaliges leichtes Fauchen. Die nachfolgenden Wagen von MAN verfügten darüber nicht. Interessant auf diesem Bild ist auch der Bus, der hinter Wagen 103 steht und die Linie 6 bedient. Es handelt sich um Wagen 132, den ich hier mit Volksbank-Werbung vorgestellt habe. Auf diesem Bild trägt der Bus noch seine erste Werbung für - Achtung :  FLORIDA BOY ORANGE . Man muss aber sehr genau hinsehen, denn auf dem Bild ist wirklich nur ein Bruchteil der Bandenwerbung zu sehen. Verdeckt ist leider auch der Namenszug  FRANZ BERENS , für den Wagen 103 warb. Wenige Wochen nach dieser Aufnahme wurde der Bus durch Wagen 28 ersetzt. Der widerum brannte am 19.08.1985 aus. Damit endete die Ära der FRANZ BERENS-Werbung.

Wagen 103, OL-AC 913, EZ: 1969. Aus dem Juli 1978 stammt diese Aufnahme. Sie zeigt einen weiteren Daimler Benz O 305 am Stadtmuseum West. Die ersten Busse des Typ SL I im oldenburger Fuhrpark verfügten über ein mit Druckluft unterstütztes Schaltgetriebe. Bei jedem Schaltvorgang erzeugte dies ein zweimaliges leichtes Fauchen. Die nachfolgenden Wagen von MAN verfügten darüber nicht. Interessant auf diesem Bild ist auch der Bus, der hinter Wagen 103 steht und die Linie 6 bedient. Es handelt sich um Wagen 132, den ich hier mit Volksbank-Werbung vorgestellt habe. Auf diesem Bild trägt der Bus noch seine erste Werbung für - Achtung : "FLORIDA BOY ORANGE". Man muss aber sehr genau hinsehen, denn auf dem Bild ist wirklich nur ein Bruchteil der Bandenwerbung zu sehen. Verdeckt ist leider auch der Namenszug "FRANZ BERENS", für den Wagen 103 warb. Wenige Wochen nach dieser Aufnahme wurde der Bus durch Wagen 28 ersetzt. Der widerum brannte am 19.08.1985 aus. Damit endete die Ära der FRANZ BERENS-Werbung.

Heiko Beyer 24.03.2012, 2240 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Wagen 105, OL-AC 915, EZ: 1969. Wir bleiben bei den DB O 305, aber springen zurück zu den Zulassungen von 1969. Diese Aufnahme von Werner Striepling hat zwar nicht die gewohnte Schärfe, manchmal kommt das passende Motiv eben schneller als erwartet, aber ich bin dennoch froh es hier zeigen zu können. Das Foto zeigt Wagen 105 mit einer anderen als der gewohnten IGEMO-Werbung. Es entstand im Juli 1978. Der Bus wurde später das erste Info-Mobil der Stadt Oldenburg und war als Rollendes Rathaus noch lange Zeit mit dem Kennzeichen OL-2500 im Einsatz. In der dienstfreien Zeit stand der Bus dann überwiegend auf dem Gelände der Wache 1 der Berufsfeuerwehr an der Auguststraße.
Wagen 105, OL-AC 915, EZ: 1969. Wir bleiben bei den DB O 305, aber springen zurück zu den Zulassungen von 1969. Diese Aufnahme von Werner Striepling hat zwar nicht die gewohnte Schärfe, manchmal kommt das passende Motiv eben schneller als erwartet, aber ich bin dennoch froh es hier zeigen zu können. Das Foto zeigt Wagen 105 mit einer anderen als der gewohnten IGEMO-Werbung. Es entstand im Juli 1978. Der Bus wurde später das erste Info-Mobil der Stadt Oldenburg und war als Rollendes Rathaus noch lange Zeit mit dem Kennzeichen OL-2500 im Einsatz. In der dienstfreien Zeit stand der Bus dann überwiegend auf dem Gelände der Wache 1 der Berufsfeuerwehr an der Auguststraße.
Heiko Beyer

Wagen 136, OL-AC 886, EZ: 1974. Auch Wagen 136 hatte ich mit der ersten Version der TURM-Werbung bislang nur in s/w gezeigt. Hier nun eine Farbaufnahme aus dem Mai 1980. Der Bus steht an der Endstation der Linie 14 in OFENERDIEK. Die Endstelle lag damals in der Straße Am Strehl, direkt vor der dortigen Kneipe STREHLSCHÄNKE. Auf dem Bild schön zu erkennen sind die damals noch üblichen hölzernen Strommasten, die in den 80er Jahren nach und nach aus dem Strassenbild verschwanden. Auch Wagen 136 hatte zum Zeitpunkt dieser Aufnahme bereits Karosseriearbeiten über sich ergehen lassen müssen. Die horizontale Strebe unter dem Fenster des Fahrers und der hellere Farbton des Bleches darunter zeugen von diesen Ausbesserungsarbeiten.
Wagen 136, OL-AC 886, EZ: 1974. Auch Wagen 136 hatte ich mit der ersten Version der TURM-Werbung bislang nur in s/w gezeigt. Hier nun eine Farbaufnahme aus dem Mai 1980. Der Bus steht an der Endstation der Linie 14 in OFENERDIEK. Die Endstelle lag damals in der Straße Am Strehl, direkt vor der dortigen Kneipe STREHLSCHÄNKE. Auf dem Bild schön zu erkennen sind die damals noch üblichen hölzernen Strommasten, die in den 80er Jahren nach und nach aus dem Strassenbild verschwanden. Auch Wagen 136 hatte zum Zeitpunkt dieser Aufnahme bereits Karosseriearbeiten über sich ergehen lassen müssen. Die horizontale Strebe unter dem Fenster des Fahrers und der hellere Farbton des Bleches darunter zeugen von diesen Ausbesserungsarbeiten.
Heiko Beyer

Wagen 138, OL-AC 858, EZ: 1974. Ein halbes Jahr nach der Aufnahme von Wagen 109 am Abstellplatz Bundesbahnweg, entstand im April 1981 an dieser Stelle dieses Bild von Wagen 138. Es zeigt nicht nur den Bus mit seiner ersten Werbung vom SCHUHHAUS SCHÜTTE, sondern auch die angesprochene Umgestaltung im Kreuzungsbereich Bundesbahnweg/Moslestraße. Aber auch diese Version war nur vorübergehend. Heute sind die Parkplätze, auf denen die Busse wegen der Bauarbeiten auf der anderen Straßenseite stehen durften, wieder längs zur Fahrbahn angeordnet. Nur wenige Monate nach dieser Aufnahme erhielt der Bus die bereits auf diesen Seiten vorgestellte neue farbenprächtige Werbung für SCHÜTTE.
Wagen 138, OL-AC 858, EZ: 1974. Ein halbes Jahr nach der Aufnahme von Wagen 109 am Abstellplatz Bundesbahnweg, entstand im April 1981 an dieser Stelle dieses Bild von Wagen 138. Es zeigt nicht nur den Bus mit seiner ersten Werbung vom SCHUHHAUS SCHÜTTE, sondern auch die angesprochene Umgestaltung im Kreuzungsbereich Bundesbahnweg/Moslestraße. Aber auch diese Version war nur vorübergehend. Heute sind die Parkplätze, auf denen die Busse wegen der Bauarbeiten auf der anderen Straßenseite stehen durften, wieder längs zur Fahrbahn angeordnet. Nur wenige Monate nach dieser Aufnahme erhielt der Bus die bereits auf diesen Seiten vorgestellte neue farbenprächtige Werbung für SCHÜTTE.
Heiko Beyer

Wagen 104, OL-AC 914, EZ: 1969. Es freut mich besonders an dieser Stelle ein weiteres Foto von Werner Striepling zeigen zu dürfen. Es zeigt Wagen 104 im Juli 1978 an der letzten Halteposition des Stadtmuseum West. Im Vergleich mit einem Foto von Wagen 143 aus dem Jahr 1975 (  http://pekol-busse.startbilder.de/name/einzelbild/number/159996/kategorie/Neueste.html  ) der im Übrigen auch Werbung für MODELIA trug, werden sehr schnell die Unterschiede der Urform des SL I von Daimler Benz und der überarbeiteten Karosserie des O 305 deutlich. Besonders ins Auge fallen die vordere Dachkante und die Klappe auf der rechten Frontseite. Interressant ist aber auch das Zusatzschild an der Haltestelle. Dort steht  Linie 2 über Heiligengeistwall, Linie 3 über Staulinie, Linie 8 und 9 über Moslestraße . Während die Busse der Linie 3 also ihre Fahrt in Richtung Süden über Staulinie fortsetzten, fuhren die Gelenkbusse der Linie 2 über den Heiligengeistwall. Die Führung aller Buslinien im Uhrzeigersinn um die Innenstadt wurde erst später eingeführt. So fuhren die Busse der Linien 8 und 9 zunächst auf ihrem Weg zum Hauptbahnhof die Haltestelle Stadtmuseum Ost an, um dann über den Pferdemarkt zu drehen und nach einem weiteren Halt am Stadtmuseum, jetzt auf der Westseite, schließlich in Richtung Hauptbahnhof in die Moslestraße abzubiegen.
Wagen 104, OL-AC 914, EZ: 1969. Es freut mich besonders an dieser Stelle ein weiteres Foto von Werner Striepling zeigen zu dürfen. Es zeigt Wagen 104 im Juli 1978 an der letzten Halteposition des Stadtmuseum West. Im Vergleich mit einem Foto von Wagen 143 aus dem Jahr 1975 ( http://pekol-busse.startbilder.de/name/einzelbild/number/159996/kategorie/Neueste.html ) der im Übrigen auch Werbung für MODELIA trug, werden sehr schnell die Unterschiede der Urform des SL I von Daimler Benz und der überarbeiteten Karosserie des O 305 deutlich. Besonders ins Auge fallen die vordere Dachkante und die Klappe auf der rechten Frontseite. Interressant ist aber auch das Zusatzschild an der Haltestelle. Dort steht "Linie 2 über Heiligengeistwall, Linie 3 über Staulinie, Linie 8 und 9 über Moslestraße". Während die Busse der Linie 3 also ihre Fahrt in Richtung Süden über Staulinie fortsetzten, fuhren die Gelenkbusse der Linie 2 über den Heiligengeistwall. Die Führung aller Buslinien im Uhrzeigersinn um die Innenstadt wurde erst später eingeführt. So fuhren die Busse der Linien 8 und 9 zunächst auf ihrem Weg zum Hauptbahnhof die Haltestelle Stadtmuseum Ost an, um dann über den Pferdemarkt zu drehen und nach einem weiteren Halt am Stadtmuseum, jetzt auf der Westseite, schließlich in Richtung Hauptbahnhof in die Moslestraße abzubiegen.
Heiko Beyer






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.